Start Quadcopter PowerEgg

PowerEgg

107
1
TEILEN
PowerVision PowerEgg

Die etwas andere Drohne, so könnte man die PowerEgg wohl am besten beschreiben. Es handelt sich bei dieser eher ungewöhnlichen Drohne um einen Quadcopter mit einfahrbarem Landegestell. Wer den Quadrocopter noch kleiner machen will, der klappt auch gleich die Rotoren mit ein.

Mit ihrem Preis von über 1.500 Euro ist sie jedoch nur etwas für ambitionierte Flieger, oder all jene die zu Hause im Schrank eine Drohne stehen haben wollen, die komplett geschlossen aussieht wie ein überdimensionales Ei.

Bei einem Quadcopter würde wohl jeder als erstes einmal an das meist relativ klobige aber extrem minimalistische Design denken. Nicht so aber bei der Poweregg, sie soll nach etwas aussehen und das tut sie nun wahrlich. Wer auf dem Flugplatz for ausehen sorgen möchte, ist mit der Drohne genau richtig. Ein wenig erinnert sie von ihrem Design auch an etwas das von der Capsul Corporation aus Dragonball entstammen könnte.

Es ist kaum verwunderlich das man diese Drohne bisher kaum irgendwo zu sehen bekommen hat, da der Hersteller aus Beijing stammt und bisher eher unbekannt ist. So ist es jedoch sehr gut zu wissen das es sich hier nicht um billiges Plastik bei der Drohne handelt, sondern um besonders haltbares Material. So mag sie wie ein Ei aussehen und auch auf Englisch heißen, mit den zerbrechlichen Eigenschaften davon hat sie nichts zu tun.

Der erste Flug mit der PowerEgg

Geschlossenes PowerEggAls ich die PowerEgg das erste Mal in der Hand hatte fielen auch gleich die knapp 2,3 Kilo auf welche das Gerät auf die Waage bringt. Entsprechend was ich dann nicht überrascht wie ruhig die Drohne in der Luft lag. Sie lässt sich ausgesprochen einfach steuern. Sowohl mit der normalen Fernsteuerung, als auch mit der bewegungsgesteuerten Kontrolle. Gerade für Einsteiger könnte die alternative Kontrolle von Interesse sein, da hier die Drohne mit einem Joystick bedient wird, der dem Verhalten eines Wii Controllers ähnelt. Hält man den Aktivierungsknopf gedrückt, werden die Bewegungen an die Drohne übermittelt. Bewegt man nun die Hand nach oben oder nach Links, wird der Quadcopter in die Höhe steigen oder aber nach links driften. Lässt man den Aktivierungsknopf los, kann man so viel herumfuchteln wie man möchte, es passiert nichts. Obgleich es mich in den Fingern juckte mal auszuprobieren wie die die PowerEgg auf eine solche fuchteleingabe reagiert, so habe ich mich nicht getraut. Schließlich fliegt da ein ganz ordentlicher Geldwert am Himmel. Laden kann die Drohne in beiden Kontrollmodies auf simplen Knopfdruck.

Die allgemeine Haptik des Quadrocopter

Die gesamte Drohne fühlt sich absolut wertig an und wird auch den einen oder anderen Absturz überleben können. Man erkennt hier deutlich die Überlagerungen zu einer professionellen Drohne wie einer DJI Phantom 4.

Die Kamera

Auf der Unterseite der Poweregg befindet sich unter der Schutzhülle eine 4K UHD Kamera. Diese kann mit einer Auflösung von 12MP ordentliche Bilder und Videos aufnehmen. Stabilisiert wird das ganze durch ein 360 Grad Gimbal welches ausgezeichnet seine Dienste tut. Hier gibt es rein gar nichts zu beanstanden.

Die Reichweite und Akkuleistung

Allgemein ist die PowerEgg relativ langsam, etwas das erneut einem Anfänger sehr entgegen kommt, für erfahrene Nutzer jedoch etwas lästig sein könnte. So hat sie eine maximale Geschwindigkeit von knapp 13 Meter pro Sekunde.

Bei einer Flugzeit von knapp 23 Minuten pro Batterieladung wird man damit die maximale Reichweite von 5km wohl kaum erreichen können. Auch hier kann ich wieder einmal nur von den herstellerangaben sprechen, teste ich die maximalreichweite aus Sicherheitsgründen nicht.

Sonderfunktionen des fliegenden Ei

Für den Flug muss die Poweregg mit deinem Handy verbunden werden, sei es Android oder iOS, so bezieht es die Rechenleistung von eben diesem. Entsprechend ist die Drohne auch in der Lage gewisse automatische Optionen anzubieten wie die Wegpunkte festlegen, während man die volle und ungestörte Kontrolle über die Kamera übernehmen kann.

Nicht unbedingt eine Sonderfunktion, aber ein Sonderstatus. Dies ist eine der ganz wenigen Drohnen bei denen es zu Schade wäre sie zu verstecken. Durch ihr Design sollte man sie ruhig an einem Ort platzieren den man sehen kann. So kann man schließlich sagen, wer eine solche Drohne hat will gesehen werden.

Fazit

Leider weiß die Powervision Poweregg nicht so ganz für welchen Mark sie nun gedacht ist. Der Preis sagt eindeutig Professionell, die Steuerung, die spezielle Gimbaltechnik und mehr deuten jedoch auf Einsteiger hin. Für mich ist sie eine geradezu perfekte Einsteigerdrohne, wenigstens wenn Geld keine Rolle spielt. Hier kann sie ihre Vorzüge besonders gut ausspielen und man kann unglaublich lange an dem Quadcopter seinen Spaß haben

Power Egg

8.3

Flugkontrolle

8.5/10

Einzigartigkeit

9.6/10

Flugzeit / Entfernung

7.6/10

Bild- / Videoqualität

8.4/10

Preis- / Leistungsverhältnis

7.5/10

Positiv

  • Visuell Einzigartig
  • Einklappbares Fahrwerk
  • Einklappbare Arme
  • Anfängerfreundliche Steuerung

Negativ

  • Hohes Gewicht durch Extras
  • Hoher Preis
TEILEN
Vorheriger ArtikelYuneec Typhoon H Pro
Nächster ArtikelCheerson CX-10

1 KOMMENTAR

  1. Flugkontrolle

    8.90

    Einzigartigkeit

    9.00

    Flugzeit / Entfernung

    8.10

    Bild- / Videoqualität

    8.20

    Preis- / Leistungsverhältnis

    7.60

    Ich habe die Poweregg jetzt schon ein paar mal fliegen dürfen. Kumpel hat sie sich bestellt und ist damit total zufrieden und so, wenn ich sie aber mit meiner DJI Phantom 3 Vergleiche?! Ne, ich bleibe da lieber bei meiner Phantom 3, da weiß ich was ich habe und der Support stimmt. Auch wenn das PowerEi echt cool aussieht. Er hat es in seinem Computerzimmer auf einem mitgelieferten Podest stehen, das macht schon ordentlich was her. Wenn man nicht weiß was es ist, dann ist mal erstmal total baff, so erging er mir wenigstens. Als Reisedrohne ist sie auch wieder nicht so toll, die Wiegt über 2 Kilo! Das muss man dann überall mit hintragen. Da würde ich dann schon wieder eher in Richtung DJI Mavic tendieren. Kleiner und leichter! Nur nicht ganz so schick beim transport, da ist die Eiform schon super.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here